Haftpflicht-Versicherung

Im BGB §§ 823 - 853 ist klar geregelt wer anderen einen Schaden zufügt, ist zum Schadenersatz verpflichtet. Deswegen ist die Haftpflicht-Versicherung eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt und sollte in keinem Haushalt fehlen. Die Haftpflicht-Versicherung ist in Teilbereiche unterteilt. Das sind z.B.:

Privathaftpflicht
Aus Unachtsamkeit können Schäden, z. B. Personenschäden durch einen Unfall, in Millionenhöhe entstehen. Diese finanziellen Risiken deckt die Privathaftpflicht-Versicherung ab. Denn jeder haftet
  • in unbegrenzter Höhe
  • mit gegenwärtigem und zukünftigem Eigentum
  • bis zu einer Dauer von 30 Jahren
Wer ist versichert?

Bei Familien: Ehe- oder Lebenspartner und die Kinder. Die Kinder sind bis zum Ende des Studiums oder der Berufsausbildung mitversichert. Bei Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit muss eine eigene Haftpflicht-Versicherung abgeschlossen werden. Bei einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft muss der Partner namentlich im Versicherungsschein genannt werden.

Alleinstehende: Für Singles gibt es die günstigere Single-Haftpflicht-Versicherung.

Tierhalter-Haftpflicht
Versichert ist der Versicherungsnehmer als Tierhalter eines Hundes oder Pferdes. Kleintiere sind über die Privathaftpflicht mitversichert.

Haus- und Grundeigentümer-Haftpflicht
Als Eigentümer eines Grundstückes oder eines Hauses sind Sie für die Verkehrssicherung verantwortlich; z.B. das Räumen von Schnee auf der Zuwegung damit niemand stürzt und sich verletzt.

Gewässerschaden-Haftpflicht
Für Eigentümer eines ober- oder unterirdischen Öltanks.